Vor der Anschaffung eines Tieres sollte man sich Folgendes bewusst machen:

 

Jede Person, der ein Tier halten möchte, sollte sich im Klaren sein, dass sie/er vom ersten Tag an Verantwortung für ein Lebewesen übernimmt.

Ein Lebewesen, das Aufmerksamkeit, Pflege, Fürsorge, Geduld und vor allem Zeit benötigt.

 

Aus diesem Grund ist es von zentraler Bedeutung, dass man sich vor jeder Anschaffung eines Tieres folgende Fragen stellt:

  • Welches Tier passt zu mir | meiner Familie | meinen Lebens-/Wohnverhältnissen?
  • Sind wirklich alle Familienmitglieder mit der Anschaffung einverstanden?
  • Erlaubt der Vermieter eine Tierhaltung?
  • Sind Allergien eines Familienmitglieds vorhanden?
  • Bringe ich regelmäßig und langfristig ausreichend Geld für Futter | Tierarztkosten | Steuern | Versicherung auf?
  • Kann ich in 10 oder mehr Jahren noch gleichermaßen gut für das Tier sorgen?

Speziell bei der Anschaffung eines Hundes:

  • Bin ich bereit, jeden Tag bei jedem Wetter mehrmals am Tag spazieren zu gehen?
  • Kann ich genügend Auslauf und Beschäftigung bieten?

 

Erst, wenn man sich intensiv mit all diesen und natürlich einer Reihe weiterer Fragen beschäftigt hat, kann man der Anschaffung eines Tieres einen Schritt näher gehen.

 

In den Tierheimen warten ständig zahlreiche Tiere auf ein neues Zuhause, auf liebevolle Besitzer, die ihnen eine zweite Chance geben.

Viele Tiere sind ins Tierheim gekommen, da ihre Anschaffung nicht sorgfältig und gründlich überlegt wurde.

Aus diesem Grund findet man nicht nur Mischlinge, sondern auch eine Reihe von Rassetieren in unseren Tierheimen und Tierschutzvereinen, sodass sich ein Besuch bzw. ein Anruf jeder Zeit lohnt.

 

 

Unsere Tiere werden nur gechipt vermittelt.

Spende per paypal für unsere Sorgenkinder Edeltraud und Karl-Heinz.

Tier der Woche

 

Beate - weitere Infos hier.

Winterquatier für Streuner oder Igel - weitere Infos hier.

Der Ringelschwanz gehört mir

weitere Infos hier

Wir auf facebook

und google+

 

 

Bundesverband Tierschutz e.V.