Die Regenbogenbrücke

Auf unserer Seite des Himmels gibt es einen Ort namens Regenbogen-Brücke. Wenn immer ein Tier stirbt, das uns sehr nahe stand, geht es zur Regenbogen-Brücke. Dahinter gibt es wunderbare Wiesen und Hügel für unsere Freunde, wo sie gemeinsam herum toben und spielen können. Es gibt genügend Futter, Wasser und Sonnenschein und unsere Freunde haben es dort warm und gemütlich.

 

Alle Tiere, die krank oder alt und gebrechlich waren, sind wieder genesen und voller Lebenskraft; jene, die verwundet oder verstümmelt waren, sind gesund und wieder hergestellt, so wie sie uns in unserer Erinnerung und unseren Träumen begegnen. Die Tiere dort sind glücklich und zufrieden, bis auf eine Sache: sie vermissen die Person, die ihnen besonders nahe stand und die sie zurücklassen mussten.

 

Sie laufen herum und spielen gemeinsam, bis der Tag kommt, da plötzlich ein Tier inne hält und in die Ferne blickt. Die Augen leuchten aufmerksam, der kleine angespannte Körper beginnt überall zu zittern. Plötzlich verlässt der Glückliche die Gruppe und fliegt über die grünen Wiesen, die kleinen Füßchen tragen ihn schneller und schneller. Er hat Dich entdeckt und wenn Du Deinen speziellen Freund schließlich triffst, werdet Ihr glücklich vereint und nie wieder getrennt werden.

 

Dein Gesicht wird von freudigen Küssen bedeckt, Deine Hände liebkosen wieder das geliebte Köpfchen und Du blickst in die treuen Augen Deines Tieres, das vor langer Zeit aus Deinem Leben entschwunden ist, aber niemals aus Deinem Herzen. Dann überquert Ihr gemeinsam die Regenbogen-Brücke ...

Quelle: The Rainbow Bridge, Paul C. Dahm

Wenn Sie möchten, daß wir Ihr geliebtes Tier auf dieser Seite veröffentlichen, dann mailen Sie uns biite hier einen Text und Bilder zu.

 

 

Jamie eine tolle Hündin und leider unheilbar krank, sodass wir sie am 28.11.2011 von ihren Leiden erlösen mussten. Die letzten Tage durfte sie in einer privaten Pflegestelle mit viel Liebe und Zuwendung verbringen.

Filou hatte leider keine große Chance. Gerade erst im Tierheim abgegeben auf der Suche nach einer neuen Familie, mussten wir ihn schweren Herzens über die Regenbogenbrücke gehen lassen. Ein großer Hirntumor war die Ursache für seine epileptischen Anfälle, leider bestand keine Chance auf Heilung.


Opi, wie ihn die Mitarbeiter des Tierheim Wesel liebevoll getauft haben, wurde am 16.01.2012 in einem totalen Erschöpfungszustand von der Polizei Hünxe zu uns ins Tierheim gebracht. Opi muss schon seit Tagen umher geirrt sein und hat sehr großes Glück gehabt, dass er an der B58 nicht überfahren worden ist.
Opi war unterernährt, fast blind, konnte kaum noch laufen. 
Trotz aller Bemühungen hat es Opi leider nicht geschafftZum Schluss verweigerte er selbst die Futteraufnahme. So mussten wir ihn aufgrund seiner Erkrankungen von seinen Leiden erlösen.

Milli, ein kleines, unscheinbares Wesen, ihre Augen voller Liebe und Treue, durfte ihre letzten Monate in einer fürsorglichen Familie mit 15 Hühnern, 2 Schafen und einem Hasen verbringen. Ihre täglichen Hofgänge machten sie schon fast zum Hütehund, dabei hatte sie immer viel Spaß. Sie durfte im Bett schlafen und wurde von allen einfach nur geliebt!
Leider breiteten sich ihre Tumore aus, so das sie im Februar 2012 von ihren Leiden erlöst werden musste.


Die beiden Babys waren an FIP erkrankt und haben nun die Reise über die Regenbogenbrücke begonnen.

Aufgrund seiner schweren Lebererkrankung musste Grisu auch den Weg über die Regenbogenbrücke gehen.



Leider haben wir heute die traurige Nachricht bekommen das Karla verstorben ist. Karla litt schon länger an Epilepsie. In der Nacht vom 03.04 zum 04.04.2012 musste die tolle Katzendame nach einem sehr schweren Anfall erlöst werden.

Wir sind sehr froh und dankbar, dass Karla noch sehr schöne Wochen auf ihrer Pflegestelle hatte.

Dieser Fundhund hat es leider nicht geschafft. Er hatte eine sehr starke Lungenentzündung und war körperlich so angeschlagen, dass auch die direkte Erstversorgung leider nicht mehr helfen konnte. 
In Ruhe und vor allem im Warmen ist er von uns gegangen.

 

Leider hat sich bis jetzt noch kein Besitzer gemeldet, der diesen Rüde vermisst.



Benefiz Tennis-Turnier für das

Tierheim Wesel

Spende per paypal

Tiere des Monats

 

Kitten - Weitere Infos hier.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Privater Notfall Gina

Weitere Infos hier

Winterquatier für Streuner oder Igel - weitere Infos hier.

Der Ringelschwanz gehört mir

weitere Infos hier

Wir auf facebook

und google+

 

 

Bundesverband Tierschutz e.V.